Cookies

Cookie-Nutzung

Aufblasbare Badewanne – flexibles Badevergnügen

Aufblasbare Badewanne Nach einem anstrengenden Tag ist ein entspanntes Bad genau das Richtige. Doch nicht jede Wohnung besitzt den Komfort einer großen Wanne. Die Lösung dafür: eine aufblasbare Badewanne für Kinder und Erwachsene. Sie ist einfach im Aufbau, leicht zu verstauen und vollkommen flexibel aufzustellen. Die Luftpolsterung macht sie besonders bequem und hält das Wasser lange warm. Der folgende Ratgeber zeigt dir alle Vorteile und beliebte Modelle.
Besonderheiten
  • flexibler Einsatz
  • leichtes Gewicht
  • langanhaltende Wärme
  • platzsparende Aufbewahrung

Aufblasbare Badewannen im Test & Vergleich 2018

Top-Themen: Kaufkriterien, Hersteller, Bestseller

Für viele Menschen bedeutet das entspannte Bad nach einem stressigen Arbeitstag pure Erholung. Und auch an kalten Wintertagen würde man sich am liebsten in der Badewanne aufwärmen und dem Wetter trotzen. Es gibt aber immer mehr kleine Wohnungen, die keine Badewanne besitzen. Entweder ist das Badezimmer nicht groß genug oder der Umbau wäre zu teuer. Mietwohnungen bieten deshalb oft nur eine Dusche, was für den Alltag problemlos ausreicht. Nur hin und wieder bekommt man eben doch Lust auf ein warmes Wohlfühlbad in den eigenen vier Wänden. Abhilfe schafft die aufblasbare Badewanne. Sie ist eine wahre Alternative für alle Haushalte, die keine eigene Badewanne besitzen. Sie lässt sich leicht aufbauen, flexibel aufstellen und anschließend zusammengefaltet verstauen. Daneben greifen viele Familien auf ein solches Modell zurück, um ihre älteren Angehörigen noch möglichst lange zu Hause pflegen zu können. In den folgenden Abschnitten gehen wir mehr auf die Funktionsweise und die verschiedenen Produkte ein.

Funktionsweise der Badewanne – in wenigen Minuten aufgepumpt

Eine aufblasbare Badewanne besteht aus mehreren Luftkissen, die übereinander geschichtet sind. Die Form erinnert im ersten Moment vielleicht an einen Kinderpool, nur etwas größer und länglicher. Je nach Modell besitzt sie ein zusätzliches Luftkissen am Kopf für noch mehr Komfort. Die Maße sind individuell je nach Körpergröße zu wählen. Hier gibt es auch rundliche Badewannen, in denen man mehr hockt als liegt. Nahezu alle Modelle bestehen aus vielschichtigem PVC und sind robust gefertigt. Du brauchst also keine Angst zu haben, dass deiner Badewanne schnell die Luft ausgeht.

Meist ist eine elektrische Pumpe angeschlossen, sodass du die Kammern nicht mit der Hand aufblasen musst. In wenigen Minuten hat sie sich komplett entfaltet und kann mit Wasser befüllt werden. Dafür legst du beispielsweise einfach die Duschbrause hinein und drehst das warme Wasser auf. Langsam steigt der Pegel bis zum gewünschten Badevergnügen. Voraussetzung ist hierbei aber, dass die Badewanne in der Nähe der Dusche steht. Wer noch mehr Flexibilität will, muss sein Modell mit Wassereimern befüllen, was etwas mühselig sein kann. Der Abfluss erfolgt durch einen Schlauch über die Dusche. Anschließend lässt sich die Badewanne wieder zusammenfalten und platzsparend verstauen.

Maße und Gewicht – richtet sich nach dem Platzbedarf

Ein wohliges Bad ist nach wie vor das beste Hausmittel bei Stress und Verspannungen. Eine aufblasbare Badewanne bietet mehr Flexibilität, muss jedoch in der Größe richtig gewählt werden. Während man sich in manchen Modellen komplett lang machen kann mit einer Länge von 195 cm, sind andere Badewannen deutlich kleiner. Bei einer Länge von 145 cm beispielsweise ragt der Oberkörper noch aus dem Wasser. Gängige Modelle sind etwa 160 cm lang. Beachte hierbei: je größer die Badewanne, desto länger muss sie befüllt werden. Allerdings sollte sie auch hoch genug sein für ein entspanntes Bad. Je nach der Breite ist noch Platz für eine weitere Person möglich.

Tipp: Beachte die Innenmaße der Badewanne, die möglichst gut mit deinen Körpermaßen harmonieren sollen.

Das Gewicht der aufblasbaren Badewanne liegt zwischen 2 und 5 kg, je nach Material. Meist handelt es sich um ein belastbares dickes PVC-Material, das ebenso im Außenbereich zum Einsatz kommt. Eine dickere Wandstärke bringt hier vielleicht eine längere Haltbarkeit mit sich, aber eben auch ein höheres Gewicht.

Falls du einen bestimmten Ort in der Wohnung in Aussicht hast für die Badewanne, muss der Platz genau bemessen werden. Danach richten sich auch die Maße, damit sie in die gewünschte Nische passt und sich alle Anschlüsse in der Nähe befinden.

Sinnvolle Extras an der Badewanne – elektrische Pumpe

  • Eingebaute Pumpe: Sehr günstige Modelle sind mit einer Fußpumpe oder gar mit der Hand aufzublasen. Wem nicht eher die Puste ausgeht, der muss hier einige Minuten zum Aufbau investieren. Daher sind die integrierten elektrischen Pumpen ein sinnvolles Extras. Voraussetzung hierbei ist natürlich eine Steckdose in der Nähe. Alternativ kaufst du einfach eine elektrische Pumpe als Zubehör.
  • Badewannenkissen: Als optimale Ablage für deinen Kopf dient ein spezielles Badewannenkissen. Es kann entweder fest mit dem Rand verbunden sein oder ist flexibel einsetzbar. Du bekommst eine sanfte Unterstützung im Nacken und deine Haare bleiben trocken. Zusätzliche Kissen sind durch zwei Saugnäpfe zu fixieren und zeugen von einer einfachen Reinigung.
  • Wasserabfluss-Schlauch: Ein solcher Schlauch sollte bei jeder Badewanne vorhanden sein. Denn schließlich muss dein Wasser auch wieder heraus fließen. Der Vorteil bei den meisten Schläuchen ist die beliebige Verlängerung. Damit bist du deutlich flexibler, was den Aufstellungsort betrifft. Je größer der Durchmesser des Schlauchs, desto schneller läuft die Wanne letztlich ab.
  • Abdeckplane: Für ein intimes Bad darf eine zusätzliche Abdeckplane nicht fehlen. So gelangen keine unerwünschten Blicke von oben herein. Zusätzlich nutzt du den Effekt, dass dein Wasser deutlich langsamer auskühlt. Bis zu einer Stunde bleibt die Temperatur wohlig warm.

Aufblasbare Wannen im Außenbereich – vor Sonne schützen

Eine aufblasbare Badewanne ist nicht nur für kalte Wintertage im Innenbereich gedacht. Im Sommer verwandelst du die Wellness-Oase einfach in einem kühlen Pool. Voraussetzung hierbei ist, dass du das Material von unten vor Steinen oder anderen kantigen Gegenständen schützt. Eine robuste und gepolsterte Pool-Unterlage bietet sich an. Daneben sollte eine dauerhafte direkte Sonneneinstrahlung vermieden werden. Zwar sind die Materialien UV-beständig, doch eine konstante Einstrahlung kann Auswirkungen auf die Farbe und das Material haben.

Aufblasbare Babywannen – Komfort für die Kleinsten

Eine normale Badewanne ist meist zu tief und zu groß für Neugeborene. Um das Verletzungsrisiko zu minimieren und gleichzeitig Wasser zu sparen, gibt es aufblasbare Babywannen. Sie sind preiswert und in wenigen Minuten aufgestellt. Außerdem können sie kompakt überall mit hingenommen werden. Du selbst entscheidest, wo du die Wanne aufstellst und füllst sie bequem mit warmen Wasser. Zusammengefaltet nimmt sie kaum Platz weg und ist überall schnell verstaut. Ein weiterer Vorteil ist das geringe Verletzungsrisiko. Kinder erkunden gern die Badewanne und toben im warmen Wasser. Ein Ausrutschen hat hier keine gesundheitlichen Folgen. Für Neugeborene und kleine Babys gibt es wiederum spezielle Einsätze, um sie besser halten zu können.

Die Vorteile von aufblasbaren Babywannen:

  • geringes Verletzungsrisiko
  • einfacher Aufbau
  • preiswerte Varianten
  • mehr Mobilität
  • flexibel einsetzbar
  • leicht in der Handhabung

Allerdings gibt es auch einige Punkte beim Gebrauch zu beachten. Lass dein Baby niemals unbeaufsichtigt in der Wanne spielen oder baden. Selbst bei einer geringen Wasserhöhe besteht die Gefahr des Ausrutschens oder Ertrinkens. Es dürfen keine spitzen Gegenstände mit in die Wanne genommen werden, da diese die Oberfläche beschädigen. Bei einer Verwendung im Außenbereich ist ausreichend Sonnenschutz erforderlich an einem schattigen Plätzchen.

Wichtig: Prüfe die Babybadewanne vor dem Kauf auf mögliche Schadstoffe. Viele Hersteller verwenden sie, um die Wannen biegsamer und weicher zu machen. Bei Unverträglichkeiten sind stets die Babywannen als Hartschale zu empfehlen.

Wie das Ganze als aufblasbares Babybecken in einer eckigen Dusche aussieht, bekommst du in diesem Video genauer gezeigt:

Die Vor- und Nachteile von aufblasbaren Badewannen

VorteileNachteile
  • flexibler Badeort
  • kostengünstige Anschaffung
  • keine Installation nötig
  • Aufbau in wenigen Minuten
  • bis zu einer Stunde warm
  • platzsparende Aufbewahrung
  • nützlich für Pflegebedürftige
  • für Indoor und Outdoor
  • weiche Luftpolsterung
  • zeitaufwändiger Ablauf
  • begrenzte Aufstellmöglichkeiten
  • Material ermüdet mit der Zeit
  • kleiner als herkömmliche Badewannen
  • geringere Lebensdauer

Weitere Hinweise: Aufstellen und Verstauen

Die wichtigste Voraussetzung zum Aufstellen einer aufblasbaren Badewanne ist nicht der Platz. Vielmehr müssen sich in der Nähe eine zugängliche Wasserquelle sowie ein Abfluss befinden. Nur so verhinderst du, die Wanne mit Eimer füllen und mühselig wieder entleeren zu müssen. Zur Sicherheit sollte das Modell außerdem im Badezimmer aufgestellt werden. Kommt es doch zu einem Riss im Material oder schwappt etwas Wasser aus der Wanne, ist das Badezimmer am besten trocken zu bekommen und zu reinigen. So funktioniert das Aufstellen in 4 einfachen Schritten:

  • Die Badewanne muss zuerst am gewünschten Ort mittels Handpumpe oder elektrischer Pumpe aufgeblasen werden.
  • Am besten lässt du nun das Wasser über den Duschkopf in die Wanne fließen. Alternativ eignet sich ein passender Wasserschlauch, der mit deiner Leistung gekoppelt ist.
  • Nach dem Baden einfach den Ablauf öffnen und das Wasser über ein mitgeliefertes Rohr in die Dusche oder einem anderen Abfluss ablassen.
  • Große Luftausgänge sorgen dafür, dass die Badewanne in wenigen Minuten wieder komplett zusammengefaltet ist.

Richtig abbauen und verstauen – erst komplett trocknen

Die aufblasbare Wanne darf nicht direkt nach dem Baden einfach gefaltet und zurück in den Schrank gelegt werden. Natürlich muss das Material erst komplett trocknen. Am besten trocknest du es an der Luft oder wischt es mit einem Handtuch richtig aus. Erst dann faltest du die Wanne zusammen. Sie ist nun kaum größer als ein kleines Paket und lässt sich bequem im Kleiderschrank oder einer anderen ungenutzten Nische verstauen. Der Ort sollte möglichst trocken und nicht zu heiß sein. So bleibt dir das Material recht lange erhalten.

Kaufkriterien für aufblasbare Badewannen – Größe und Komfort

Wir haben dir nun wichtige Eigenschaften und die Vorteile von aufblasbaren Wannen gezeigt. In der folgenden Tabelle findest du nochmals alle Kaufkriterien, um die ideale Badewanne für deine Bedürfnisse zu finden:

KriteriumHinweise
Größe / Gewicht
  • auf die Körpergröße achten
  • für 1 – 2 Personen
  • meist ovale Form
  • auch runde und eckige Modelle vorhanden
  • 145 cm – 195 cm in der Länge
  • ca. 2 – 5 kg
Komfort
  • Stützkissen im Nacken
  • elektrische Pumpe zum Aufblasen
  • großer und schneller Ablauf
  • weiche Polsterung
  • möglichst lange Wärmehaltung
Material
  • robuster PVC
  • besteht aus mehreren Lagen
  • für Innen- und Außenbereich
  • keine zu häufige Sonneneinstrahlung
  • verschiedene Farben möglich

Die wichtigsten Hersteller – Tubble, Tinksky und Co.

Der Markt hat sich im Bereich der Hersteller enorm weiterentwickelt. Während manche Firmen früher nur einen Pool für den Garten im Angebot hatten, gibt es nun auch eine aufblasbare Badewanne. Zu den wichtigsten und beliebtesten Herstellern der Wannen gehören deshalb:

HerstellerBesonderheiten
Tubble
  • Vertrieb in 10 Länder
  • für kleine Badezimmer geeignet
  • für 1 – 2 Personen
  • gemütliche Rückenlehne
  • leichter Ablauf
  • weiche Oberflächen
  • einfach zu verstauen
Tinksky
  • Badewannen für Erwachsene und Kinder
  • inklusive Luftpumpe
  • gute Kundenbewertungen
  • Material: PVC
  • relativ schwere Modelle
  • verschließbare Oberseite als Wärmeisolierung
  • auch runde Modelle
  • aufblasbare Kissen
Babymoov
  • sehr schnell aufgebaut
  • mit herausnehmbaren Babysitz
  • Wanne inkl. Rückschlagventil
  • ab Geburt geeignet
  • bis etwa 12 Monate
  • Länge etwa 68 cm, Breite 40 cm

Natürlich kannst du dich auch im Sortiment anderer Firmen oder bei Amazon umschauen. Teilweise sind recht spezielle Produkte in den Kollektionen zu finden, die vielleicht genau auf deine Ansprüche passen. Wie wäre es mit einer aufblasbaren Badewanne von:

  • Jane
  • Bébé confort
  • Vertbaudet
  • Bestway

Die Produktvorstellung einer Tubble-Badewanne siehst du hier:

Die vier beliebtesten Badewannen – einfach aufgeblasen

Ovaler Pool von Intex

(132 Rezensionen)
Ovaler Pool von Intex

Besonderheiten

  • Maße: 162,6 x 106,7 cm
  • ab 3 Jahren
  • Gewicht: 2 kg
  • ovale Form
  • buntes Design
Dieser aufblasbare Babypool ist sowohl für den Innenbereich als auch für außen geeignet. Er besitzt eine ovale Form und ist in den Farben Blau und Weiß gestaltet. Auf dem Boden befindet sich ein ansprechendes buntes Fisch-Design. Mit den Maßen 163 x 107 x 46 cm eignet er sich für zwei Kinder problemlos. Ein Vorteil: das Material ist sehr weich und trotzdem frei von Phthalaten. Bei einer Wandhöhe von 29 cm passen etwa 238 Liter Wasser in den Pool. Entleert wird über ein kleines Ventil. Reparaturflicken sind im Lieferumfang bereits enthalten. Die Kunden empfinden die Größe als vollkommen ausreichend und sind mit dem Modell sehr zufrieden. Auf Dauer verliert der Pool durch die Ventile etwas Luft und muss wieder neu aufgepumpt werden.
Amazon.de
14,00
inkl 19% MwSt

Pool Babywatch

(466 Rezensionen)
Pool Babywatch

Besonderheiten

  • Farbe: Weiß
  • aus Kunststoff
  • leichtes Gewicht
  • 80 x 80 x 30 cm
  • aufblasbarer Boden
Der Babywatch-Pool kann als Badewanne innen oder als kühler Pool im Sommer für den Außenbereich verwendet werden. Der Vorteil im Innenbereich sind dabei die Maße. Mit etwa 80 x 80 x 30 cm im aufgeblasenen Zustand passt er in jede Duschwanne und verwandelt diese in eine kleine Badewanne für Kinder. Selbst Spritzer im Badezimmer sind dann kein Problem mehr. Ausgelassen wird das Wasser über ein Ventil im Boden. Eine Besonderheit ist hierbei der aufblasbare Boden. So bekommen die Kleinen einen bequemen Sitz. Als Material wurde umweltfreundliche SolarFlex-Folie verwendet. Eine Aufbauanleitung bekommst du mitgeliefert. Das Innenmaß der Babywanne liegt bei ca. 55 x 55 cm. Kunden loben die gute Höhe und die lange Verwendung bis zu einem Alter von drei Jahren. Allerdings muss man beim Auslassen des Wassers etwas nachhelfen, indem man den Pool leicht anhebt.
Amazon.de
10,39
inkl 19% MwSt

Intex Babypool

(189 Rezensionen)
Intex Babypool

Besonderheiten

  • 1 – 3 Jahre
  • 85 x 85 x 23 cm
  • strapazierfähiges Material
  • 57 l Wasserinhalt
  • weicher Boden
Dieser Babypool von Intex besitzt eine quadratische Form in den Maßen 85 x 85 x 23 cm. Er besteht aus einem strapazierfähigen Vinyl-Material und setzt zwei aufgeblasene Ringe übereinander. Ein Vorteil bei diesem Modell ist der aufblasbare Boden, der damit noch weicher wird. Problemlos passen auch zwei kleine Kinder in den Pool. Außerdem ist er bis zu einem Alter von 3 Jahren geeignet. Auch größere Kinder können also in der Badewanne Platz nehmen. Bei einer Wandhöhe von 18 cm musst du mit einem Wasserinhalt von 57 Litern rechnen. Alternativ lässt sich der Pool als Bällebad problemlos nutzen. Im Sommer sollte er vor dauerhafter direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Da er quadratisch ist, nutzen ihn viele Kunden als Wannenersatz in ihrer Dusche.
Amazon.de
5,98
inkl 19% MwSt

Baby Bad Plantschbecken

(27 Rezensionen)
Baby Bad Plantschbecken

Besonderheiten

  • kinderfreundliches Design
  • 85 x 85 x 33 cm
  • gepolsterter Boden
  • für Dusche geeignet
  • komfortabler Ablauf
Dieser Babypool verwandelt deine eckige Dusche in eine kleine Badewanne. Mit den Maßen von 85 x 85 x 33 cm passt das Modell auch in ebenerdige Duschen und bringt Kindern im Alter von bis zu 3 Jahren einen echten Badespaß. Der Hersteller setzt hier auf ein buntes und kinderfreundliches Design. Das Aufblasen mit einer Handpumpe empfinden die Kunden als leicht und schätzen etwa 15 Minuten Arbeitsaufwand dafür. Ebenso einfach ist der Pool mit Wasser gefüllt und wieder entleert. Hierfür gibt es ein kleines Ventil an der Unterseite des Modells. Einziges Manko: das Wasser läuft nur relativ langsam wieder ab und man muss das Becken etwas anheben. Viele Kunden sprechen eine klare Kaufempfehlung aus.
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Kundentipps: Vorsicht bei langsamen Ablauf

Das Befüllen einer aufblasbaren Badewanne ist meist leichter als das Entleeren. Zumindest beschreiben das die meisten Nutzer in ihren Erfahrungen. Viele Wannen besitzen nur einen kleinen Stöpsel an der Unterseite. Meist sind sie mit einem Ablaufschlauch versehen. Ist das nicht der Fall, beispielsweise bei einer Babybadewanne, läuft das Wasser nur sehr langsam ab und man muss das Becken auch leicht anheben. Der Pool ist also deutlich schneller befüllt, als er dann wieder abgelassen werden kann. Diese Zeit musst du generell in Kauf nehmen, auch bei einem größeren Modell. Das Badevergnügen beginnt eben nicht mit dem Einlassen des Wassers. Zunächst muss die Badewanne aufgebaut und aufgepumpt werden. Dafür bezahlst du deutlich weniger für ein entspanntes Bad, als müsste das komplette Badezimmer erst umgerüstet werden mit einer richtigen Badewanne.

Kleine Reparaturen lassen sich gut mit Vinyl-Flicken erledigen. Vor allem bei der Verwendung im Garten können Risse entstehen, die schnellen Luftverlust bedeuten. Wenn du die Badewanne trotzdem weiter nutzen willst, muss der Riss schnell wieder verschlossen werden. In einem solchen Set sind meist mehrere Flicken mit unterschiedlichem Durchmesser enthalten, die über einen Spezialklebstoff mit der Badewanne verbunden werden. Achte darauf, dass es sich bestenfalls um transparente Flicken handelt. Außerdem sollte der Klebstoff mit einem weichen Pinsel aufgetragen werden können und nicht mit der Tube selbst.

Ebenso ein Tipp: Achte genau auf den Lieferumfang bei deinem gewünschten Produkt. Eine elektrische Pumpe oder auch ein Verlängerungsschlauch sind nicht immer mit enthalten und als Zubehör zu kaufen. Hier musst du wieder mit einem höheren Preis rechnen.

Fazit

Du hast nur ein kleines Badezimmer mit Dusche und willst endlich mal wieder ein wohliges Bad nehmen? Genau für diesen Fall sind aufblasbare Badewannen erfunden worden. Die Modelle stellst du als eine Art kleinen Pool in deiner Wohnung auf und lässt bequem Wasser hinein. Nach dem Baden faltest du das komplette Produkt auf Paketgröße und verstaust sie bequem in deinem Schrank oder einer Nische. Die Vorteile liegen klar auf der Hand, denn die aufblasbaren Modelle sind deutlich günstiger. Daneben gibt es kleine Badewannen für Babys, die in quadratischer Form bequem in eine Dusche gestellt werden können. Achte beim Kauf immer auf robuste und schadstofffreie Materialien, eine bequeme Liegeposition und Maße, die zu deinem Körper und zu deinen Ansprüchen passen. Dann kannst du dich nach einem anstrengenden Tag entspannt ins warme Wasser begeben.

Weiterführende Links

Inhaltsverzeichnis

nach oben