Cookies

Cookie-Nutzung

Aufblasbares Bett – Komfort beim Camping und zu Hause

Aufblasbares Bett Aufblasbare Betten sind vielseitig einsetzbar und verschaffen dir eine bequeme Schlafposition. Ob beim nächsten Campingausflug, im Kinderzimmer für Übernachtungsgäste oder als gängiges Gästebett – es ist schnell aufgebaut und bietet je nach Größe bis zu zwei Personen Platz. Außerdem sind die Betten günstig im Preis und platzsparend wieder im Schrank verstaut. Unser Ratgeber beleuchtet die verschiedenen Modelle mit ihren Besonderheiten.
Besonderheiten
  • flexibler Einsatzort
  • schnell aufgebaut
  • bequeme Liegefläche
  • leicht verstaut

Aufblasbare Betten Test & Vergleich 2018

Top-Themen: Outdoor, Kaufkriterien, Bestseller

Anforderungen an ein aufblasbares Bett – für eine ruhige Nacht

Ein aufblasbares Bett bietet dir einen unglaublich großen Einsatzbereich. Damit ist nicht nur das eigene zu Hause gemeint. Neben der Verwendung als Gästebett für deinen Besuch ist es schnell im Reisegepäck verstaut und im Zelt oder als Beistellbett im Urlaub zu gebrauchen. Wer möchte noch auf einer dünnen und unbequemen Luftmatratze schlafen? Das Luftbett ist komfortabel gepolstert, groß genug und sorgt für ruhige Nächte in einem Domizil deiner Wahl. Die Vorteile liegen also klar auf der Hand. Kompakt gefaltet passt es in jeden Schrank und lässt sich mit der richtigen Pumpe innerhalb weniger Minuten prall aufblasen. Selbst in kleinen Wohnungen ist also immer eine Schlafmöglichkeit für deine Gäste vorhanden.

Kunden sind nicht nur vom Komfort, sondern natürlich auch vom günstigen Preis überrascht. Aufklappbare Gästebetten oder Schlafsofas haben längst ausgedient und nehmen nur unnötig Platz weg. Ein aufblasbares Bett hat eine ausreichend große Liegefläche und ein leichtes Gewicht. Die meisten Modelle wiegen unter 10 kg und sind leicht an die gewünschte Stelle bewegt. Wie bequem das Bett letztlich ist, hängt von der Beschaffenheit, den Materialien und den Luftkammern ab. Bei der Auswahl des Modells solltest du deshalb folgende Dinge immer mit berücksichtigen:

  • Achte auf stabile Materialien und eine gute Verarbeitung der Nähte. Durch ständiges Aufblasen und Zusammenfalten leidet das Material am meisten.
  • Die Oberflächen müssen weich und abgerundet sein. Das Bett darf keine scharfen oder kratzigen Kanten haben.
  • Achte auf eine gute Liegeposition und eine hohe Polsterung, denn schließlich verbringst du eine komplette Nacht darauf.
  • Am besten lässt sich das Bett mit einem Laken beziehen oder du besitzt einen zusätzlichen Bezug für eine einfache und hygienische Reinigung.
  • Das Aufpumpen funktioniert komfortabel mit einer integrierten elektrischen Pumpe oder per Hand mit einer Luftpumpe. Erstere sind etwas teurer im Preis.

In den folgenden Abschnitten wollen wir dir noch weitere Eigenschaften und Besonderheiten der aufblasbaren Betten vorstellen. Dabei gehen wir auf die einzelnen Vorteile ein und die beliebtesten Modelle.

Funktionsweise eines aufblasbaren Betts – schnell einsatzbereit

Ein aufblasbares Bett ist eine komfortable Alternative zur Luftmatratze und deutlich günstiger als eine traditionelle Gästeliege. Ein entscheidender Vorteil ist der schnelle Aufbau. Über ein großes Ventil lässt sich das Bett prall mit Luft füllen und erreicht eine bequeme Liegehöhe von 40 bis 60 cm. Selbst Menschen mit einem schweren Gewicht haben nach dem Einsinken noch ausreichend Platz zum Boden und bekommen eine Oberfläche, die sich genau der Rückenposition anpasst. Achte aber stets auf die Maximalbelastung des Betts. Sie liegt bei etwa 250 bis 270 kg. Die Modelle bestehen aus weichem Kunststoff oder PVC. Die Liegefläche ist meist mit einem Velours-Material überzogen und fühlt sich angenehm an. Trotzdem solltest du aus hygienischen Gründen immer einen Bezug oder ein Laken verwenden. Schließlich schwitzt du in der Nacht beim Schlaf. Bestenfalls lässt sich die Oberfläche noch zusätzlich feucht abwischen.

Meist bestehen die Modelle nur aus einer vollen Luftkammer, die mit Nähten und Stegen entsprechend in Form gebracht wurde. Genau diese Nähte spielen bei der Haltbarkeit eine wichtige Rolle. Hier entsteht beim Auf- und Abbau die wohl größte Belastung. Unsauber gearbeitete Nähte platzen schnell auf und sorgen dafür, dass dein Bett in der Nacht Luft verliert. Schon ist es vorbei mit dem angenehmen Schlaf. Achte also immer auf eine hochwertige Verarbeitung.

Der Liegekomfort ist von der Oberflächenstruktur abhängig. Während einige Luftbetten eine Art Kopfteil ausgearbeitet haben, sind andere als homogene Fläche zu sehen. Außerdem gibt es einen gestepptem Look mit einzelnen Stützen oder die Form von länglichen Luftpolstern mit langen Stegen. Hier muss jeder selbst entscheiden, auf welchem Untergrund es sich besser liegen lässt. Oftmals ist das abhängig von der eigenen Schlafposition.

Wie so ein Luftbett aussieht und wie es aufgebaut wird, siehst du in diesem Video nochmal genauer:

Outdoor – für Camping und Garten

Als möglichst kleines Paket zusammengefaltet nimmt das Luftbett nur wenig Platz im Reisegepäck weg. Es kann also problemlos beim Camping zum Einsatz kommen und sorgt für eine weiche Polsterung im Vergleich zu Schlafsack und Isomatte. Vergiss auch deine alten Luftmatratzen, wenn du den Komfort eines hohen Luftbetts genießen kannst. Für den Außenbereich im Garten ist ein verstärkter Boden sehr wichtig. Schließlich sollen kleine Steinchen keine Schäden hinterlassen und Unebenheiten kaum zu merken sein. Vermeide außerdem direkte Sonneneinstrahlung. Schließlich ist das Bett mit Luft gefüllt und die Nähte werden durch die Sonne stark belastet. Eine Besonderheit für den Outdoor-Bereich ist ein pflegeleichtes Material. Es sollte sich feucht abwischen lassen, da du das Bett schließlich nicht einfach in die Waschmaschine geben kannst. Wer ein Luftbett beim Camping benötigt, muss sowohl Größe als auch Höhe genau prüfen. Schließlich sind die meisten Zelte sehr flach gestaltet. Harmoniert die Größe mit der Grundfläche, ist oft die Höhe der Luftbetten ein Problem und das Zelt würde sich gar nicht oder nur schwer verschließen lassen.

Die richtige Größe – Einzelbett oder Kingsize Doppelbett

Ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl ist die Größe des Betts. Niemand möchte in einem zu kleinen Bett schlafen und immerhin kann man sich auf den Fall vorbereiten, zwei Schlafgäste unterzubringen. Folgende Breiten stehen deshalb zur Verfügung:

  • Single Bett (100 x 200 cm): Ein Single Bett bietet eine bequeme Matratze für eine Person. Es ist etwa 100 cm breit und 200 cm in der Länge. Damit nimmt problemlos ein durchschnittlicher großer Erwachsener Platz. Kleiner sollte das Luftbett nicht ausfallen, da man sich sonst nicht angenehm drehen kann im Schlaf. Außerdem sind die Modelle leicht zu verstauen und einfacher als kompakte Rolle zu transportieren.
  • Queensize Bett (140 x 200 cm): Etwas breiter ist das Queensize-Luftbett gestaltet. Es misst 140 cm in der Breite und 200 cm in der Länge. Damit nehmen bequem ein bis zwei Erwachsene Platz. Es ist der ideale Kompromiss zwischen einem Single-Bett und einem Doppelbett. Schließlich müssen auch die Maße berücksichtigt werden, wenn die Luft abgelassen ist. Selbst in einem Zelt für zwei Personen ist diese Größe noch machbar. Nur das Aufpumpen dauert etwas länger, weswegen sich eine elektrische Pumpe anbietet.
  • Kingsize Doppelbett (200 x 200 cm): Die größten Luftbetten sind etwa 150 – 200 cm breit und 200 cm lang. Sie sind als Doppelbetten deklariert, werden aber auch gern von sehr großen Erwachsenen als Einzelbett verwendet. Dennoch haben zwei Personen ohne Probleme Platz nebeneinander. Selbst an heißen Sommertagen musst du bei dieser Breite nicht eng aneinandergekuschelt schlafen. Meist setzen die Hersteller auf ein Mehrkammersystem, um die Betten noch robuster werden zu lassen. Nur im gefalteten Zustand ist es nicht so kompakt wie die anderen.

Mit oder ohne Pumpe – die verschiedenen Modellarten

Das aufblasbare Bett sollte nie ohne eine Pumpe betrachtet werden. Schließlich sind die Ventile und das Volumen zu groß, um das Bett einfach mit einer Luftpumpe aufzublasen. Die einfachste Variante bietet dir die Hand- bzw. Fußpumpe. Sie muss sich aber fest mit dem Ventil verbinden lassen und du musst mit einem gewissen Zeitaufwand rechnen. Etwas schneller geht es mit den sogenannten Doppelhub-Pumpen. Allerdings müssen diese auch manuell betrieben werden.

Eine andere Möglichkeit bieten dir elektrischen Pumpen. Sie sind bequemer und haben das Bett in wenigen Minuten prall gefüllt. Unterschieden wird in diesem Bereich nach externen und internen Pumpen. Die externen Pumpen werden an das Ventil angeschlossen und zusätzlich an eine Steckdose in der Nähe. Nun einfach die Pumpe einschalten und das Bett füllt sich förmlich von selbst. Der Vorteil bei diesen Modellen: sollte die elektrische Pumpe mal versagen, bläst du die Matratze zur Not auch mit der manuellen Luftpumpe auf.

Besonders große und moderne Matratzen haben eine elektrische Pumpe bereits integriert. Das heißt: du steckst nur noch das Kabel in die Steckdose und schaltest den Vorgang ein. Weiteres Zubehör wird also nicht benötigt. Außerdem kannst du das Modell auch für einen längeren Zeitraum stehen lassen. Die kleine Steuereinheit der Pumpe erkennt, wenn das aufblasbare Bett Luft verliert. Selbst in der Nacht springt kurz die Pumpe an, um dir hohen Liegekomfort zu gewährleisten. Wenn dich das Geräusch nicht stört, eine praktische Erfindung. Nur für unterwegs oder im Outdoor-Bereich sind diese Matratzen weniger geeignet. Sie brauchen stets einen Stromanschluss und können nicht einfach mit einer manuellen Pumpe aufgeblasen werden.

Besondere Designs – mit Kopfteil oder Kopfkissen

In Sachen Design gibt es bei den Herstellern nur wenig Unterschiede. Manche Modelle kannst du von einem Sessel in ein Bett umfunktionieren. Andere Modelle sind als Sofa konzipiert. Wer ein reines Gästebett sucht, bekommt die Möglichkeit auf ein eingearbeitetes Kopfkissen. Das ist vor allem unterwegs beim Campen praktisch. Oder du wählst als luxuriöse Variante ein Luftbett mit Kopfteil. So fällt wenigstens dein Kopfkissen beim Schlaf nicht einfach nach hinten runter. Manche Modelle stellst du zusätzlich auf Stützen, damit sie nicht auf dem kalten oder feuchten Fußboden aufliegen müssen. Oder du wählst aufblasbare Matratzen, die direkt mit Kissen und Decke ausgestattet sind. Sie eignen sich sehr gut zum Camping und für unterwegs.

Daneben gibt es eine Art Schlafwanne. Hier ist nicht nur ein Kopfteil ausgearbeitet, sondern auch die Seitenteile sind etwas höher oder breiter gezogen, damit deine Decke nicht einfach wegrutscht. In den meisten Fällen handelt es sich um spezielle Kinderbetten, damit sie selbst in der Nacht nicht von der Matratze fallen und einen sicheren Schlaf haben.

Die Vor- und Nachteile am aufblasbaren Bett

VorteileNachteile
  • platzsparend
  • günstiger Preis
  • leichtes Gewicht
  • angenehme Liegeposition
  • robustes Material
  • weiche Oberflächen
  • einfache Aufbewahrung
  • hohe Liegefläche
  • mit elektrischer Pumpe
  • bei manchen Modellen Stromanschluss nötig
  • Luft kann in der Nacht entweichen
  • begrenzte Haltbarkeit

Aufpumpen und Ablassen

Die verschiedenen Pumpen haben wir dir bereits vorgestellt. Entscheide selbst, wie effektiv du Luft in dein Bett geblasen bekommst. Wichtig ist bei den elektrischen Pumpen vor allem, dass du die Kammern nicht zu prall füllst. Durch die Gewichtsbelastung sind die Nähte sehr schnell strapaziert. Schließlich verdrängt dein Körper beim Hinlegen Luft, die dann nicht entweichen kann. Selbst nach dem Aufpumpen sollte das Bett immer noch etwas flexibel und formbar sein. Ansonsten liegst du relativ hart und unbequem in der Nacht. Achte beim ersten Probeliegen darauf, dass du dich noch problemlos drehen kannst.

Wenn dein neues Modell keinen angenehmen Bezug besitzt, muss sich das Luftbett zumindest bespannen lassen. Ein einfaches Bettlaken genügt in manchen Fällen, das du bequem über die Ecken legst. Ein normales Bettlaken würde zu schnell verrutschen. Manche Formen lassen allerdings kein typisches Bettlaken zu, weil die Kanten zu prall ausgebildet sind. Hier bieten die meisten Hersteller eigene Bezüge an. Andernfalls würdest du auf den Kunststoff-Materialien zu stark schwitzen.

Das Ablassen funktioniert über das gleiche Ventil wie das Aufpumpen. Mit einer integrierten elektrischen Pumpe ist das eine Sache von wenigen Minuten, da sie wie ein Staubsauger die Luft aus dem Bett holt und nahezu ein Vakuum im Inneren erstellt. So legst du das Bett deutlich schneller zusammen. Bei allen anderen Methoden musst du es mit der Hand ablassen. Nur ein großes Ventil hilft dir dabei, Zeit zu sparen. Durch das Zusammenfalten des Betts entweicht die Luft komplett, was Kraft und Zeit in Anspruch nimmt. Achte beim Zusammenlegen immer darauf, dass dein Bett trocken und sauber ist. Vor allem nach der Benutzung im Außenbereich darf sich kein Steinchen mehr am Boden befinden oder die Oberfläche noch zu nass sein.

Kaufkriterien für aufblasbare Betten – Maximalbelastung und Breite

Du kennst nun einige Vorteile der aufblasbaren Betten und die Vorteile der einzelnen Modelle. Für einen besseren Überblick haben wir die die wichtigen Kaufkriterien in dieser Tabelle nochmals zusammengefasst.

KriteriumHinweise
Breite
  • Länge meist 200 cm
  • Kinderbetten sind kürzer
  • 100 cm Breite als Single Bett
  • 140 cm breit als Queensize
  • 150 cm Breite als Doppelbett
  • immer an einem Körper orientieren
Maximalbelastung
  • alle Betten haben eine Maximalbelastung
  • liegt bei ca. 250 bis 300 kg
  • Doppelbetten sind etwas belastbarer
  • richtet sich immer nach der Größe
  • Material sollte flexibel sein
  • überschreite nie die Maximalbelastung
Anwendungsbereich
  • Indoor und Outdoor
  • z.B. beim Campen verwendbar
  • als Gästebett im Haus oder Gartenhaus
  • als Kinderbett für Übernachtungsgäste
  • Varianten als Sessel und Sofa
  • immer mit Liegefunktion
Material
  • aus Kunststoff oder PVC
  • Material muss robust sein
  • verstärkt im Bodenbereich
  • flexibel genug zum Zusammenlegen
Extras
  • integriertes Kopfkissen
  • Rückenlehne bzw. Kopfteil
  • seitliche Ablagefläche
  • elektrische Pumpe
  • wasserabweisende Oberfläche
  • Bettwanne für Kinder

Die wichtigsten Hersteller – Intex, Bestway oder Aerobed

Ob aufblasbares Bett oder Matratze – es gibt viele Hersteller auf dem Markt. Dabei sind die Produkte manchmal auf ganz spezifische Anwendungsbereiche ausgerichtet. Vergleiche deshalb die einzelnen Marken und Firmen gut miteinander. Drei bekannte Hersteller sind:

HerstellerBesonderheiten
Intex
  • sehr gute Qualität
  • weiche Oberflächen
  • große Ventile
  • angenehme Liegeposition
  • Matratzen vielseitig einsetzbar
  • verschiedene Größen
Bestway
  • mit integrierter Pumpe
  • komfortable Oberfläche
  • große Öffnungen
  • kostengünstige Betten
  • mehrere Luftkammern
  • Modelle für innen und außen
Aerobed
  • luxuriöse Modelle
  • bläst sich selbst auf in 1 – 3 Minuten
  • auch Modelle zum Campen
  • samtige Oberflächen
  • strapazierfähige Materialien
  • Tragetasche wird mitgeliefert

Ein Produktvideo der Marke Aerobed bekommst du hier zu sehen:

Die vier beliebtesten Betten – bequem und schnell aufgeblasen

Intex Deluxe Luftbett

(793 Rezensionen)
Intex Deluxe Luftbett

Besonderheiten

  • Länge: 191 cm
  • Breite: 99 cm
  • Farbe: Grey / Blue
  • mit Tragetasche
  • inkl. Kopfteil
Dieses Luftbett ermöglicht dir eine angenehme Liegeposition. Es ist für eine Person ausgelegt und damit auch nur knapp einen Meter breit. In der Länge misst es etwa 191 cm und ist für Erwachsene mit normaler Körpergröße geeignet. Ein wahres Highlight ist die eingebaute elektrische Pumpe. Somit hast du keinen Kraftaufwand, das Luftbett aufzupumpen. Es besitzt eine angenehme Höhe von 43 cm, sodass selbst schwere Personen noch ausreichend Platz zum Fußboden haben. Kunden loben die angenehm weiche Oberfläche und das eingearbeitete Kopfteil. Allerdings passen normale Spannbettlaken nicht immer auf das Bett. Das Material ermüdet mit der Zeit, wodurch dieses Modell eher für den spontanen Gebrauch als Gästebett ausgelegt ist.
Amazon.de
29,99
inkl 19% MwSt

Einfaches Luftbett 22 cm Höhe

(698 Rezensionen)
Einfaches Luftbett 22 cm Höhe

Besonderheiten

  • Farbe: Blau
  • Maße: 76 x 191 x 22 cm
  • Tragkraft: 136 kg
  • 2,3 kg Gewicht
  • eingebaute Stege
Benötigst du nur eine einfache Matratze, ist dieses Modell vielleicht genau das Richtige. Es handelt sich um ein flaches Luftbett mit der Höhe von 22 cm. In der Länge misst es 191 cm und in der Breite 76 cm. Damit ist es für eine Person vollkommen ausreichend und kann beispielsweise beim Campen eingesetzt werden. Durch die geringe Größe und ein Gewicht von 2,3 kg ist es im Reisegepäck kaum bemerkbar. Die Tragkraft liegt im aufgepumpten Zustand bei 136 kg. Besonderen Halt ermöglichen die eingebauten Streben. Sie lassen Luft hindurch und federn das Gewicht aber gut ab. Kunden sind überzeugt von dem angenehmen Liegekomfort und der weichen Oberflächen. Selbst das Ablassen der Luft ist durch das große Ventil schnell möglich. Dafür ist die Haltbarkeit deutlich begrenzt, wenn du das Modell im Außenbereich verwenden willst.
Amazon.de
8,79
inkl 19% MwSt

Premium Queensize Luftbett

(510 Rezensionen)
Premium Queensize Luftbett

Besonderheiten

  • eingebaute Pumpe
  • Material: PVC
  • Maße: 203 x 152 x 48 cm
  • weiche Oberfläche
  • mit Reparaturset
Mit diesem Modell bekommst du ein modernes und bequemes Luftbett mit mehreren Kammern. Genau diese Kammern bringen deutlich Stabilität und auch Komfort mit sich. Durch die Breite von 152 cm ist es sogar für zwei Personen zugelassen, die bequem nebeneinander liegen können. Aufgeblasen wird es durch die eingebaute elektrische Pumpe. Innerhalb von 3 Minuten bekommst du die gewünschte Festigkeit und kannst das Luftbett auch spontan für deinen Besuch einsetzen. Dafür muss immer ein Stromanschluss in der Nähe sein, was eine Verwendung im Außenbereich schwierig macht. Das Kopfteil ist etwas mehr ausgeprägt und dient als Nackenstütze. Die Oberfläche ist weich und wasserdicht. Kunden sind auch vom manuellen Luftventil begeistert, das für mehr Flexibilität sorgt. Nur über Nacht kann es zu einem leichten Luftverlust kommen.
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Intex Comfort Plush Luftbett

( Rezensionen)
Intex Comfort Plush Luftbett

Besonderheiten

  • 46 cm Höhe
  • Farbe: Grau
  • mit elektrischer Pumpe
  • wasserdichte Oberfläche
  • inkl. Tragetasche
Das Intex-Comfort-Plush-Luftbett ist mit einer Hochleistungspumpe ausgestattet. Innerhalb von nur 4 Minuten hast du dein Bett also einsatzbereit. Vor allem bei spontanem Besuch oder Zeitmangel ist das sehr praktisch. Oberseite und Seitenwände sind vom Material her etwas stärker ausgeprägt. Außerdem lässt sich das Material sehr gut reinigen und die Oberfläche ist wasserdicht. Für die Aufbewahrung oder den Transport ist eine Tragetasche direkt dabei. Insgesamt bekommst du eine Größe von 152 x 203 cm, die problemlos für zwei Personen ausgelegt ist. Kunden beschreiben eine angenehme Einstiegshöhe und auch eine gute Haltbarkeit. Dennoch kann das Bett über Nacht etwas Luft verlieren. Dadurch ist es mehr als spontane Schlafmöglichkeit geeignet und nicht als generelle Lösung.
Amazon.de
37,89
inkl 19% MwSt

Erfahrungen – Haltbarkeit und Reparatur

Ein großer Kritikpunkt bei einem aufgeblasenen Bett ist eindeutig die Haltbarkeit. Viele Modelle lassen über Nacht einfach Luft und mindern somit den Schlafkomfort. Hier eignen sich die elektrischen Pumpen für neue Luftzufuhr. Andernfalls kannst du das Bett erst am nächsten Morgen wieder aufpumpen. Daneben wird bei vielen Kunden die generelle Haltbarkeit angesprochen. Sie liegt je nach Verwendung bei etwa 2 – 3 Jahren. Spätestens nach dieser Zeit lassen die Nähte langsam nach und das ständige Zusammenlegen bekommt den Betten nicht mehr.

Wer sein aufblasbares Bett hauptsächlich beim Camping verwendet, sollte auf eine weiche Unterlage achten. Nicht alle Modelle sind mit einem verstärkten Boden ausgestattet. Kleine Steinchen oder andere spitze Unebenheiten können einen Schaden im Material hinterlassen. Bei sehr kleinen Rissen oder Löchern ist die Reparatur noch möglich. Manche Hersteller liefern sogar ein passendes Set. Dafür einfach die Stelle säubern, mit dem Kleber bestreichen und den Flicken darauf setzen. Oder es handelt sich um selbstklebende Flicken. Ist das Luftbett gar nicht mehr zu retten, kannst du es einfach über den Sperrmüll entsorgen.

Einen Kundentest zu einem Luftbett der Marke Wehncke siehst du in diesem Video:

Fazit

Ein aufblasbares Bett ist ein vielseitiger Begleiter, ob zu Hause oder beim Camping. Je nach Pumpe ist es in wenigen Minuten prall gefüllt und bietet dir eine Nacht lang einen angenehmen Schlafkomfort. Wähle zwischen verschiedenen Größen und vor allem Höhen. Im Gegensatz zur Luftmatratze sind die Betten deutlich höher, leichter zu besteigen und lassen genug Luft zwischen dir und dem Boden. Achte beim Kauf auf gut verarbeitete Rollnähte, damit du das Modell immer wieder schnell zusammenlegen kannst. Weiche und wasserdichte Oberflächen runden das Gesamtpaket ab. Wie wäre es also mit einem neuen und kostengünstigen Gästebett, das mit seinem geringen Gewicht und einem schnellen Aufbau überzeugt? Wir wünschen dir einen angenehmen Schlaf!

Inhaltsverzeichnis

nach oben